Passivhäuser

Neben der wirtschaftlichen Optimierung technischer Lösungen, gerade auch im Hinblick auf Betriebs- und Folgekosten, wird ökologischen Aspekten (sparsamer und effizienter Umgang mit Ressourcen, möglichst geringe Umweltbelastung) ein hoher Stellenwert eingeräumt.

Auch möchten wir mit unseren Passivhaus-Projekten wie z. B.

  • dem Kultur- und Vereinshaus Ingelheim
  • den 21 Passivhäusern Sonnenhäuser in Mutterstadt
  • dem Kompetenzzentrum für zukunftsfähiges Bauen und energetisches Sanieren "Sonnenplatz" in Großschönau, Österreich
  • den Reihenhäusern in Passivhausbauweise auf dem Gelände der "ehemaligen Stadtgärtnerei" in Viernheim.

einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Warum sich Passivhäuser rechnen und wie sie funktionieren ...

Der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zuliebe.

Als derzeit ultimative Form des Niedrigenergiekonzeptes bietet das Passivhaus ein Maß an Wohnqualität, Komfort und Wirtschaftlichkeit, das konventionelle Wohnstandards deutlich in den Schatten stellt.

Eine helle und freundliche Atmosphäre, die individuelle Architektur, gute Raumqualität, angenehmes Raumklima und eine konstante Raumtemperatur sind charakteristische Wohlfühlfaktoren, die ein Passivhaus seinen Bewohnern beschert - und das bei einer konkurrenzlosen Energiebilanz wo der Einsatz von Primär- und Heizenergie gegen Null tendiert.

Das Passivhaus kann alles, was wir von üblichen modernen Wohnstandards gewohnt sind nur ungleich besser und nahezu ohne jeden aktiven Einsatz von Fremdenergie, indem vorhandene und regenerierbare natürliche Energieressourcen sowie Abwärme optimal genutzt werden.

Damit erreicht das Passivhaus bisher unschlagbare Bestwerte, die den durchschnittlichen Primärenergiebedarf eines modernen Niedrigenergiehauses nahezu um das 10fache unterbieten. Ein ganzheitliches Baukonzept macht diese neue Dimension des energieeffizienten Bauens möglich:

Solar-Architektur in verschattungsarmer Bauweise mit Südausrichtung gebaut aus nachwachsenden Rohstoffen.

Optimale Wärmedämmung und eine hochmoderne Fenstertechnologie mit Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung lässt die Sonnenwärme herein und im Winter nur wenig Wärme heraus.

Angenehme Kühle im Sommer, wohlige Wärme im Winter

Eine Überhitzungsfreiheit der Räume im Sommer ist ebenso garantiert wie die behagliche Wärme im Winter, und das bei minimalsten Nebenkosten.

Die Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für ständigen Luftaustausch und eine Raumluftqualität wie im Luftkurort. Schimmelbildung ist im Passivhaus unmöglich. Hochwirksame Filter befreien die Frischluft zudem von Pollen und Staubpartikeln, auch Allergiker können deshalb im Passivhaus befreit aufatmen.

Modernste Technologie heißt im Passivhaus: höchste Effizienz ohne komplizierte Technik. Sämtliche Installationen, Komponenten und Geräte arbeiten mit höchstem Wirkungsgrad und deshalb mit geringstem Energieverbrauch.

Das Leben im Passivhaus

Stetig steigende Energiekosten belasten die private Haushaltskasse ungemein. Wer sich für einen Neubau entscheidet, sollte auf diesen Faktor deshalb großen Augenmerk richten. Behagliches Wohlfühlwohnen, fast zum Nulltarif in Sachen Energiekosten, das bieten Passivhäuser.

Ein Passivhaus ist nicht nur ökologisch, gesund und behaglich - es ist auch in Zukunft noch bezahlbar.

nach oben